PERU, Machu Picchu: Machu Picchu Sanctuary Lodge

Machu Picchu, im 15. Jahrhundert von den Inkas erbaut, ist heute eine faszinierende Ruinenstadt mit spektakulä- ren Sonnenaufgängen und mystischen Mondnächten. Die verlorene Stadt der Inkas, mitten im Dschungel gelegen, wurde erst 1911 von dem amerikanischen Forscher Hiram Bingham entdeckt.- Die Sanctuary Lodge ist das einzige Hotel bei den Ruinen und der alten Inkazitadelle. Wenn
die Tagesgäste abgefahren oder noch nicht da sind, fühlt man hier eine geheimnisvolle Stimmung und die Nähe zu einer atemberaubenden Natur. Und im gepflegten Garten hinter dem Haus kann man, umgeben von Blumen- und Pflanzenpracht, bestens entspannen.


Zimmer+Suiten: 29 Zimmer und 2 Suiten, alle mit Du- sche und WC. Superior Rooms (ca.15 qm) mit King-
size- oder 2 Einzelbetten, Mountain View Rooms (ca.
15 qm) mit Blick auf die Berge und den Dschungel jen- seits des Urubamba Flusses, 2 Presidential Suiten (ca.
35 qm) mit Wohnbereich, Schlafzimmer und Terasse.
Essen+Trinken: Tinkuy Restaurant für das Mittags-Buf- fet. Tampu Restaurant für peruanische und internationa-
le Küche bei bester Aussicht auf die Andenlandschaft.
Sport+Wellness: Massagen und Aromatherapien.

Zurück
Der Eingang zur Lodge 

Deluxe Mountain View Zimmer (vergrößern


Blick auf die Inkastadt Macchu Picchu