ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und dem Reise- vermittler EXCELLENT TRAVEL INC. Sie sind Teil des Reisevermittlungsvertrages, eines Geschäftsbesorgungs- vertrages, und  ergänzen die §§631ff und 675 des BGB. Mit der Reisebuchung erkennen Sie die nachfolgenden Bedingungen an.- EXCELLENT behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu ändern bzw. zu erneuern ohne dass eine Mitteilungspflicht gegenüber Nutzern dieses Webkatalogs besteht. Hier wird stets die jeweils aktuelle Fassung vom Zeitpunkt ihrer Geltung an veröffentlicht.
 

INHALT
01. Buchung
02. Berechnung, Reiseunterlagen, Zahlung
03. Preisanpassung
04. Änderungen durch den Reisenden
05. Pass-, Visa-, Gesundheits-, Devisen-, Zollbest.
06. Gewährleistung, Mitwirkungspflicht, Abhilfe,
Anspruchsstellung, Verjährung

07. Haftung
08. Abtretungsverbot
09. Versicherungen
10. Flug-Informationen
11. Gültigkeit der Angaben
12. Gerichtsstand, Rechtswahl, Unwirksamkeit

13. Datenschutz
 
1. Buchung der Reise
Der im Reiseportal www.excellenttravel.de veröffentlichte Webkatalog enthält unverbindliche Reiseempfehlungen. Sobald Sie EXCELLENT über Ihre Reisewünsche infor- miert haben, holen wir bei den beteiligten Reiseveranstal- tern, Reedereien und anderen Leistungsträgern ein Ange- bot ein, das wir Ihnen schriftlich unterbreiten. Mit der An- nahme dieses Angebots, mündlich oder schriftlich, ertei- len Sie uns einen Buchungsauftrag und bieten verbindlich den Abschluss eines Vermittlungsvertrages von Reise- dienstleistungen an. Mit unserer Reisebestätigung kommt dieser Vertrag zu Stande. Er umfasst die Vermittlung ei- nes Vertrages zwischen Ihnen und dem Reiseveranstalter bzw. anderen Leistungsträgern ist aber kein Vertrag im Sinne des Reisevertragsrechts.

Für die Bezahlung und Durchführung der von EXCELLENT lediglich vermittelten Reisedienstleistungen gelten aus-
schließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter, Reedereien und Leistungsträger, die im Angebot benannt werden. Für innerdeutsche Flüge gelten die gesetzlichen Bestimmungen des deutschen Luftver- kehrsgesetzes, für internationale Flüge die Vorschriften des Montrealer Übereinkommens. Sie können darauf ver- zichten, von deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorab Kenntnis zu nehmen, wenn Sie sich mit deren Gel- tung einverstanden erklären und unmittelbar den Vertrag über Reisedienstleistungen verbindlich abschließen. 

Der Buchungsauftrag erfolgt durch den Anmelder für alle bei der Anmeldung genannten Reiseteilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er diese Verpflichtung durch eine ausdrückliche, gesonderte Erklärung über- nommen hat. Grundlage sind die im schriftlichen Angebot von EXCELLENT enthaltenen Bedingungen. Weicht die schriftliche Reisebestätigung von der Anmeldung ab, so ist dies ein neues Angebot, an welches EXCELLENT zehn Tage gebunden ist. Auf Grundlage dieses neuen Angebo- tes kommt ein Vertrag zustande, wenn Sie es innerhalb der Frist annehmen.
Die Reisebestätigung bitten wir auf Richtigkeit zu über- prüfen und EXCELLENT auf Abweichungen/Unrichtig- keiten unverzüglich hinzuweisen. Ein entsprechender verspäteter Hinweis kann nicht berücksichtigt werden und berechtigt nicht zum Rücktritt vom Vertrag.  
 
Leistungen: Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen in der Reisebestätigigung. Zusätzliche Vereinbarungen/Zusi- cherungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der ausdrück- lichen, schriftlichen Bestätigung.
 
Reiseanmeldung: Für eine Reiseanmeldung benötigt EXCELLENT die vollständigen Namen und Vornamen
aller Reisenden. Besonders bei Flugbuchungen können durch die Ausstellung der Flugscheine mit einem fal-
schen oder unvollständigen Namen Schwierigkeiten ent-
stehen. Eine Namensänderung nach erfolgter Buchung
ist bei den meisten Fluggesellschaften nicht möglich. In derartigen Fällen muss eine Stornierung und Neubu-
chung der Flugplätze erfolgen. Die Kosten für die Stor-
nierung und die Differenz zu einem eventuell notwendig werdenden höheren Flugtarif gehen im vollen Umfang zu Lasten des Reisenden.

Weiter