Forts. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
03. Preisanpassung
Preisänderungen des Leistungsträgers unterliegen nicht dem Einfluss von EXCELLENT. Wenn eine Belastung von zulässigen Nachforderungen durch den Leistungsträger erfolgt, wird EXCELLENT diese Aufwendungen an den Reisenden weiterberechnen. Das gilt z. B. für die Erhö- hung der Beförderungskosten oder bestimmter Abgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse.

04. Änderungen durch den Reisenden
Rücktritt, Um- und Zubuchungen von Leistungen
Umbuchungen sowie Rücktritt vom Vertrag (Stornierung) richten sich nach den Allgemeinen Geschäftsbedingun- gen des jeweiligen Reiseveranstalters. EXCELLENT ist berechtigt und verpflichtet, alle dadurch entstehenden Ko- sten und Teilreisevergütungen im Namen des Reiseveran- stalters dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen, einzu- ziehen bzw. einzubehalten. Eine für diese Inkassotätig- keit evtl. erfolgende Vergütung des Reiseveranstalters an EXCELLENT beeinflusst nicht die vom Auftraggeber zu entrichtende Kosten. Excellent ist nicht verpflichtet, Höhe und Grund der weitergegebenen Rücktrittskosten zu prüfen. Es bleibt dem Auftraggeber vorbehalten, gegen- über dem Reiseveranstalter den Nachweis zu führen, dass keine oder ein geringerer Schaden als die vom Reise- veranstalter geforderten Stornokosten entstanden sind.  
 
Anfallende gesonderte Storno- oder Umbuchungskosten
der betroffenen Leistungsträger und notwendig werdende Versandkosten für Kuriere, Expresszustellung oder der- gleichen werden zusätzlich zu den oben genannten Kos- ten berechnet. Die Kosten für Umbuchungen sind vor Reiseantritt fällig.
 
Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, kann EXCELLENT eine angemessene Entschädigung für den angefallenen Arbeitsaufwand ver- langen. Sie beträgt mindestens 50 € pro Reiseleistung und Person. Unserem Ersatzanspruch als Reisemittler können Ansprüche gegenüber dem vermittelten Reiseveranstalter, z. B. wegen mangelhafter Erfüllung des Reisevertrages entgegengehalten werden. Das gilt sowohl für Zurückbe- haltung als auch für Aufrechnung, allerdings nicht, wenn wir das Entstehen eines derartigen Anspruchs durch eine schuldhafte Verletzung unserer eigenen Vertragspflichten verursacht oder mitverursacht haben oder dem Reisenden gegenüber aus anderen Gründen für die geltend gemach- ten Gegenansprüche haften.         
 

05. Pass-, Visa-, Gesundheits-, Devisen- und Zollbestimmungen
EXCELLENT wird Staatsangehörige des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über Pass-, Visa- und Ge- sundheitsvorschriften vor Vertragsabschluß sowie über deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt unterrich-
ten. Angehörigen anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Dabei wird davon ausgegangen, dass keine Besonderheiten in der Person des Kunden sowie eventueller Mitreisender (z.B. Doppelstaatsangehörigkeit oder Staatenlosigkeit) vorliegen.Über alle zu beachtenden Bestimmungen informiert Sie EXCELLENT in den Einzel- heiten zu den Reisepapieren in diesem Webkatalog und mit dem Reiseangebot. Allerdings kann EXCELLENT die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informa- tionen nicht garantieren. Sie beruhen auf Angaben der dafür zuständigen ausländischen Behörden und Institu- tionen und können jederzeit geändert werden. 

Der Reisende ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente sowie für
das Einhalten von Gesundheits-, Zoll- und Devisenbe- stimmungen. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen die-
ser Vorschriften erwachsen, z.B. die Zahlung von Rück- trittskosten, gehen zu seinen Lasten. Dies gilt nicht, wenn EXCELLENT schuldhaft unzureichend, falsch oder nicht informiert hat.

EXCELLENT kann die Beschaffung von Visa bei entspre- chender Auftragserteilung gegen Erstattung der Kosten, z. B. für entsprechende Service-Unternehmen und Boten- dienste, übernehmen. EXCELLENT haftet allerdings nicht für rechtzeitige Erteilung und Zugang der Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung. Es sei denn, dass EXCELLENT die Verzögerung zu vertreten hat.

Bei mitreisenden minderjährigen Kindern, die nicht ein-deutig den/die Namen der begleitenden erwachsenen Personen tragen, empfehlen wir die Mitnahme eines Ein- willigungsschreibens zur Reise des Kindes durch die El- tern, möglichst in Deutsch und Englisch.
 
WICHTIG: Die Einreisebehörden der meisten Länder und die Fluggesellschaften kontrollieren alle Reisedokumente eingehend. Sie können die Einreise bzw. Beförderung bei Unstimmigkeiten des Namens zwischen Reisepass und Flugschein verweigern. Bitte geben Sie deshalb bei der Buchung die vollständigen Namen aller Mitreisenden so an, wie sie im Reisepass vermerkt sind.

Weiter